23. Mai 2016

Durch die Blume


Durch die Blume sagst Du mir „ich liebe Dich“
Und doch weiß ich, wie nah der Hass ist

Durch die Blume sagst Du mir, Du findest mich schön,
Und doch sehe ich, wie Du meine Fehler zählst

Durch die Blume sagst du mir, Du bewunderst meine Stärke
Und doch erlebe ich, wie Du meine Schwächen ausnutzt

Durch die Blume sagst Du mir, Du bist für mich da
Und doch höre ich, dass du mich alleine lässt


Durch die Blume gestehst Du mir deine Angst
Und doch sehe ich nur, wie Du mich benutzen willst

Durch die Blume sagst Du mir, Du stehst zu mir
Und doch spüre ich nur Kälte im Raum mit anderen

Durch die Blume verlangst Du von mir, mich Dir zu öffnen
Und doch erkenne ich, wie Du darauf wartest, Deinen Speer in meine Wunden zu stechen

Durch die Blume sagst Du mir, Du wollest Dein Leben mit mir teilen
Und doch fühle ich nur, wie Du mir meines langsam aussaugst

Durch die Blume sagst Du mir, Du wollest mit mir zusammen ins Grab gehen
Und ich kann sehen, wie Du mich umbringst.


 © 23.5.2016 Aurelia Bin Weg